Physiotherapie zu Hause ist eine innovative Methode, die darauf abzielt, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers direkt beim Patienten vor Ort zu verbessern oder wiederherzustellen. Diese Form der Versorgung ist besonders wertvoll in der Rehabilitation, Prävention und Behandlung von Verletzungen, Krankheiten und chronischen Zuständen. Der folgende Text beleuchtet die Hausbesuche in der Physiotherapie, ihre Methoden und ihre Bedeutung für die Gesundheit.

Was bedeutet – Hausbesuche in der Physiotherapie

Hausbesuche in der Physiotherapie sind ein therapeutischer Ansatz, der physikalische Methoden wie Bewegung, manuelle Techniken, Wärme- und Kälteanwendungen sowie Elektrotherapie direkt im häuslichen Umfeld des Patienten einsetzt. Diese Therapieform wird von speziell ausgebildeten Physiotherapeuten durchgeführt, die individuell auf die Bedürfnisse der Patienten eingehen und die Behandlung an deren Lebensumstände anpassen.

Anwendungsbereiche von Hausbesuchen in der Physiotherapie

Hausbesuche in der Physiotherapie finden in vielen medizinischen Bereichen Anwendung:

Orthopädie: Behandlung von Muskel- und Skeletterkrankungen wie Rückenschmerzen, Gelenkarthrose, Knochenbrüchen und Sportverletzungen direkt im heimischen Umfeld.
Neurologie: Rehabilitation nach Schlaganfall, bei Multipler Sklerose, Parkinson und anderen neurologischen Erkrankungen, die den Patienten den Gang in die Praxis erschweren.
Pädiatrie: Unterstützung von Kindern mit Entwicklungsverzögerungen, Bewegungsstörungen oder angeborenen Fehlbildungen in ihrer gewohnten Umgebung.
Kardiologie: Verbesserung der Herz-Kreislauf-Funktion nach Herzinfarkt oder bei chronischer Herzinsuffizienz durch gezielte Übungen zu Hause.
Atemwegserkrankungen: Therapie bei Asthma, COPD und anderen Atemwegserkrankungen zur Verbesserung der Lungenfunktion in der häuslichen Umgebung.

Techniken der Physiotherapie bei Hausbesuchen

Bei Hausbesuchen in der Physiotherapie kommen eine Vielzahl von Techniken und Methoden zum Einsatz:

Physiotherapie: Individuell angepasste Übungen zur Verbesserung von Kraft, Beweglichkeit und Koordination direkt beim Patienten zu Hause.
Manuelle Therapie: Spezielle Handgriffe und Mobilisationstechniken, um Blockaden zu lösen und Schmerzen zu lindern, ohne dass der Patient sein Zuhause verlassen muss.
Massagetherapie: Techniken zur Entspannung der Muskulatur und zur Verbesserung der Durchblutung, die im häuslichen Umfeld durchgeführt werden können.
Wärme- und Kältetherapie: Anwendungen zur Schmerzlinderung und Entzündungshemmung, die leicht zu Hause angewendet werden können.
Elektrotherapie: Einsatz von elektrischem Strom zur Schmerzlinderung und Muskelstimulation, angepasst an die häuslichen Gegebenheiten.

Nutzen von Hausbesuchen in der Physiotherapie

Hausbesuche in der Physiotherapie bieten zahlreiche Vorteile:

Schmerzlinderung: Durch gezielte Übungen und manuelle Techniken können Schmerzen direkt im häuslichen Umfeld des Patienten reduziert werden.
Verbesserung der Beweglichkeit: Regelmäßige Therapie zu Hause kann die Bewegungsfreiheit und Flexibilität erhöhen, ohne dass der Patient reisen muss.
Steigerung der Muskelkraft: Physiotherapie zu Hause stärkt die Muskulatur und erhöht die körperliche Belastbarkeit des Patienten in seiner vertrauten Umgebung.
Förderung der Selbstständigkeit: Patienten können durch Physiotherapie zu Hause alltägliche Aktivitäten wieder eigenständig ausführen und ihre Unabhängigkeit bewahren.
Vorbeugung von Folgeerkrankungen: Regelmäßige Bewegung und physiotherapeutische Maßnahmen zu Hause tragen dazu bei, weiteren gesundheitlichen Problemen vorzubeugen und den allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern.

© 2020 Praxis für Physiotherapie, Krankengymnastik, Massage & Wellness