• Bobath-Therapie

    Date: 2012.03.22 | Category: Kassenleistungen | Tags:

    Rehabilitation bei schweren Nervenschädigungen – Bobath Therapie

    Die Bobath-Therapie wurde 1943 vom Neurophysiologen Karel Bobath und seiner Frau Berta entwickelt. Es ist eine Behandlungsmethode für Patienten mit Hirnschädigungen. Sie wird vor allem bei Patienten mit Halbseitenlähmung nach Schlaganfall oder als Folge eines Unfalls angewandt.

    Infolge neurologische Störung gehen Bewegungen verloren, es können sich aber spastische Bewegungsmuster einstellen, Muskeln verkürzen sich, die Wahrnehmung für Bewegung, Lage und Körperstellungen ist eingeschränkt.

    Automatische Bewegungsabläufe und Handlungen sind nicht mehr möglich. Die Schwere der Betroffenheit ist unterschiedlich. Oft ist die gesamte Körperhälfte, Arm, Bein, Gesicht betroffen, manchmal nur ein Teil.

     

    In der Therapie werden

    -normale Bewegungsmuster angebahnt, wieder erlernt

    -spastische Bewegungsmuster gehemmt

    -Kontrakturen (Verkürzungen der Muskulatur) behandelt

    -die gestörte Wahrnehmung unseres Sinnessystems verbessert